November 14: International Day of Prayer for the Persecuted Church

Churches across the United States and around the world are preparing to “remember those in bonds” (Hebrews 13:3) on Nov. 14, the International Day of Prayer for the Persecuted Church (IDOP).

Begun in 1996, IDOP is a day for intercessory prayer and citizen action on behalf of persecuted Christian communities worldwide.

“As our staff meets with persecuted Christians around the world, their first request is that we pray for them,” says Todd Nettleton, Director of Media Development for The Voice of the Martyrs — USA. “IDOP is a day when the collective Body of Christ joins together to answer their request.”

Some churches devote the entire day to persecuted Christians, while others hold a special prayer time during their regular service. It is estimated that more than 100,000 churches have taken part in IDOP activities since 1996, and churches in more than 130 countries have participated.

“Our persecuted family is not asking us to pray that the persecution will stop,” says Nettleton. “They’re asking us to pray they will remain faithful to Christ in spite of the persecution and pressure they face.”

Source

One thought on “November 14: International Day of Prayer for the Persecuted Church

  • 14. November: Internationaler Tag des Gebetes für „Verfolgte Gemeinden“!

    20. Oktober 2010, Missions-Update von Jason DeMars

    Gemeinden in den Vereinigten Staaten und auf der ganzen Welt bereiten sich auf
    den Internationalen Tag des Gebetes für verfolgte Gemeinden (IDOP), am 14.
    November mit: „erinnere mich an jene Obligationen (Verpflichtungen)“, Hebräer 13:3:
    Deshalb lasst uns zu ihm hinausgehen, außerhalb des Lagers, seine Schmach tragend, vor.

    Dieser entstand im Jahre 1996, ein Tag für die Bürger zur Klage und Fürbitte, IDOP,
    im Namen verfolgter, christlicher Gemeinden in der ganzen Welt.

    „Da unsere Mitarbeiter auf verfolgte Christen auf der ganzen Welt treffen, ist ihr
    erstes Anliegen, dass ihr für die Verfolgten beten möget“, so sagte uns der Direktor
    der „Medien Entwicklung“ von der „Stimme der Märthyrer“ in den USA. „IDOP ist ein
    Tag, an dem uns der Leib Christi kollektiv verbindet um diesem Anliegen gerecht zu
    werden.“

    Einige Gemeinden widmen den kompletten Tag den verfolgten Christen, während
    andere in ihrer Versammlung derer in besonderen Gebeten gedenken. Es wird
    angenommen, dass sich 100.000 Kirchen und Gemeinden in 130 Ländern, seit
    Gründung im Jahre 1996, diesen, von IDOP bestimmten Aktivitäten, angeschlossen
    haben.

    „Die verfolgten Familien bitten darum, dass nicht dafür gebetet wird dass die
    Verfolgung aufhöre, sondern darum, dass sie trotz ausgeübten Druckes durch die
    Verfolgung Christus dennoch treu bleiben.“

Leave a Reply

Get our news and testimonies
in your inbox

Subscribe to our mailing list and get persecution news and missions updates to your email inbox.